Unterwasser-Pumpspeicher erfolgreich getestet

In einem vierwöchigen Modellversuch wurde die Funktion des neuartigen Speicherprinzips Ende 2016 im Bodensee erfolgreich nachgewiesen. Anfang März 2017 wurde die Betonkugel vom Seegrund vor Überlingen wieder an die Oberfläche gezogen.

mehr Info

»Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende«

Das Fraunhofer IWES in Kassel arbeitet in drei der fünf vom BMWi ausgewählten Modellregionen mit, in denen innovative Technologien und Verfahren für die Energieversorgung der Zukunft untersucht werden.

mehr Info

Energiewende gestalten?

Wir unterstützen die Wirtschaft und die Politik in allen systemischen, technischen und wirtschaftlichen Fragestellungen im Kontext der deutschen Energiewende.

Produkte und Leistungen?

Unsere Produkte und Leistungen fließen seit Jahren erfolgreich in die industrielle und vorindustrielle Forschung und Entwicklung ein.

mehr Info

Testen und Prüfen?

Wir verfügen über umfangreiche Test-und Experimentiereinrichtungen, Labore und Geräteausstattungen.

mehr Info

Technik oder Wirtschaft?

Das ist für uns keine Frage. Wir entwickeln Lösungen für technische und wirtschaftliche Problemstellungen bei der Transformation der Energieversorgungssysteme.

Strom - Wärme - Verkehr

Die Klimaschutzziele erreichen wir nur, wenn wir die Energiewende sektorübergreifend gestalten und die Energiesysteme neu denken.

Wind, Sonne, Bio oder Wasser?

Wir arbeiten für die Systemintegration aller erneuerbaren Energien und die Versorgungsstabilität.

Institutsteil Energiesystemtechnik

Prof. Dr. Clemens Hoffmann | Institutsleiter

Herzlich Willkommen!

Das Fraunhofer IWES in Kassel forscht in den Bereichen Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik.

Wir entwickeln Lösungen für wirtschaftliche und technische Problemstellungen bei der Transformation der Energieversorgungs-systeme.

Geschäftsfeld

Energiewirtschaft

Geschäftsfeld

Energiesystemtechnik

Kompetenzfelder

Unsere Kompetenzfelder aggregieren die notwendigen Fähigkeiten zur Realisierung der Geschäftsbereiche. Sie umfassen sowohl die Kompetenzen und Erfahrungen unserer Wissenschaftler, deren Ausrüstung mit Laboren und Testeinrichtungen, ihre Vernetzung in der wissenschaftlichen Gemeinschaft sowie Patente und IPRs.

Aktuelles

 

21.3.2017

Studie: »Smart-Market-Design für Verteilnetze«

Die Agora Energiewende hat von Ecofys und dem Fraunhofer IWES in Kassel untersuchen lassen, ob sich Netzengpässe durch steigende Wind- und Solartromeinspeisung auch durch sogenannte Smart Markets mit lokalen Flexibilitätsoptionen beherrschen lassen.
 

14.2.2017

Studie vorgestellt: »Wärmewende 2030«

Die Agora Energiewende hat vom  Fraunhofer IWES in Kassel und dem Fraunhofer IBP in Kassel Mindestniveaus für Schlüsseltechnologien und -ansätze zur Dekarbonisierung untersuchen lassen. Im Ergebnis zeigt sich ein deutlicher Nachholbedarf für eine Wärmewende.  
 

10.1.2017

Neue Abteilung: Strom-Wärme Systeme

Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 wurde der Kasseler Standort des Fraunhofer-
Institutes für Bauphysik IBP in das Fraunhofer-Institut für Windenergie und
Energiesystemtechnik IWES integriert. Dieser bildet dort die neue Abteilung
»Strom-Wärme Systeme« im FuE-Bereich »Energiewirtschaft und Netzbetrieb«.

 

8.12.2016

»Schaufenster intelligente Energie« gestartet

Das Fraunhofer IWES in Kassel arbeitet in drei der fünf vom BMWi ausgewählten Modellregionen mit, in denen innovative Technologien und Verfahren für die Energieversorgung der Zukunft untersucht werden.

House of Energy | Kongress

Energiewende und Digitalisierung

17. März 2017 | Messe Frankfurt

Fraunhofer-Allianz Energie

Energie im Kundendialog

»Regional netzwerken, Innovationen teilen, Erfolg steigern...«

Fraunhofer IWES

Kasseler Symposium

»Geschäftsmodell Energiewende«

11.-12. Mai 2017 | Kassel

 

3.3.2017

Modell für Unterwasser-Pumpspeicherkraftwerk erfolgreich gestestet

In einem vierwöchigen Modellversuch konnte das Fraunhofer IWES die Funktion des neuartigen Speicherprinzips im Bodensee erfolgreich testen und nachweisen. Derzeit werden die Daten ausgewertet, um damit die entwickelten Computermodelle weiter zu verbessern.